Dritte Ausschreibungsrunde für Windenergie Onshore im Jahr 2018

20/08/2018 | Thomas Stahel, greenmatch AG

This blogpost is only available in German.

Die Bundesnetzagentur hat am 17.08.2018 die Resultate der Ausschreibung für Windenergie an Land vom
1. August 2018 veröffentlicht. Der mengengewichtete Zuschlagswerte ist das dritte Mal in Folge gestiegen. Während bei der Ausschreibung im November 2017 der Durchschnittswert noch 3,80 ct/kWh betrug, war dieser in der aktuellen Runde bei 6,16 ct/kWh. Der höchste bezuschlagte Tarif liegt mit 6,30 ct/kWh beim durch die Bundesnetzagentur festgelegten Höchstwert für diese Ausschreibungsrunde. Dies bedeutet, dass alle zur Ausschreibung zugelassenen Gebote bezuschlagt wurden (fünf Gebote mit insgesamt 42 MW wurden ausgeschlossen).

Insgesamt wurden 91 Gebote mit einem Umfang von 709 MW abgegeben. Somit wurde die ausgeschriebene Menge von 670 MW leicht überzeichnet. Die Zuschlagswerte reichten von 4,00 ct/kWh bis zu 6,30 ct/kWh.

Die Bundesländer mit den meisten Zuschlägen sind Brandenburg (23 Zuschläge, 136 Megawatt), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (12 Zuschläge, 100 Megawatt) und Schleswig-Holstein (16 Zuschläge, 95 Megawatt). Positiv zu erwähnen ist, dass auch Projekte im Süden zum Zuge gekommen sind. So wurden sowohl in Baden-Württemberg (6 Zuschläge, 72 Megawatt) wie auch in Bayern (3 Zuschlägen, 31 Megawatt) Projekte bezuschlagt. Das Netzausbaugebiet hatte keine Auswirkungen auf die Zuschlagsentscheidungen.

Eine Übersicht der von der Bundesnetzagentur angegebenen Standorte der bei der Ausschreibung für Windenergie an Land vom 1. August 2018 bezuschlagten Anlagen finden Sie auf der folgenden Karte.

Nächste Ausschreibungstermine

Der nächste Gebotstermin für Windenergie an Land ist am 01.10 2018.

Gebotspreisrechner für Gebote gemäss Referenzertragsmodell

Wurde Ihr Gebot bei der letzten Ausschreibungsrunde nicht berücksichtigt? Bestimmen Sie den Gebotspreis für den Referenzstandort ganz einfach mit unserem Gebotspreisrechner. So sind Sie für den nächsten Ausschreibungstermin optimal vorbereitet.

EEG-Gebotspreisrechner

In Kooperation mit Sterr-Kölln & Partner mbB

Diese Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren:

Bilanz nach einem Jahr Ausschreibungen in Deutschland

Ergebnisse und bezuschlagte Standorte der Ausschreibung vom 1. Mai 2018

Ausschreibungsverfahren gemäss EEG 2017 - Das Gebot wird zum Problem

Newsletter abonnieren

Do you like our blog?

Subscribe now